Christina Höntzsch ifnm/Rostock präsentiert

Der Schulversuch "Schulische Medienbildung in MV"

Der Schulversuch ist ein Vorhaben, das die Entwicklung von Medienbildungsstandards an Schulen in M-V in Kooperation mit einem außerschulischen Partnernetzwerk zum Ziel hat und darüber hinaus den Rahmenplan ‚Medienerziehung’ mit Projekt- und Unterrichtskon

Der Schulversuch "Schulische Medienbildung in M-V" will im Lebens- und Lernkontext Schule modellhaft Medienkompetenz vermitteln, vor allem an die SchülerInnen, die mit dem Aufwachsen in einer Medienwelt nicht allein gelassen werden sollen, aber auch an die LehrerInnen, die eine Verantwortung für das Aufwachsen junger Menschen haben. D. h. Schritt für Schritt werden Medienbildungsbausteine in die Abläufe der beteiligten Schulen integriert, so dass ein breites thematisches Spektrum abgedeckt werden kann und alle Beteiligten kompetent in der Anwendung werden, in Bezug auf Hintergrundwissen, Analyse, Reflexion und Kritik sowie auf den kreativ-gestalterischen Umgang mit den Medien und deren Produktion. In drei Schuljahren wird kompakt, nachhaltig und vielfältig medienpädagogisches Arbeiten an neun Schulen im Land angeregt, initiiert, ausprobiert, fest verankert, dokumentiert und zur Nachnutzung für alle Schulen des Landes aufbereitet. Darüber hinaus sollen Standards formuliert werden, wie schulnahe Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern umgesetzt werden kann.
Erstmals wird in Mecklenburg-Vorpommern ein so breit angelegter Schulversuch durchgeführt, d.h. erstmals sind so viele Schulen über einen so langen Zeitraum beteiligt und erstmals wird ein Schulversuch von einem freien Träger, der Landesarbeitsgemeinschaft Medien M-V e.V. in projektleitender Verantwortung koordiniert. Hier besteht allerdings eine enge Verzahnung mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur sowie dem IQMV und hier vor allem mit den Medienpädagogischen BeraterInnen in den vier Schulamtsbereichen.
Mit der Projektträgerschaft durch einen außerschulischen Partner soll im Schulversuch eine regionale und landesweite Verzahnung von schulischen und außerschulischen Partnern umgesetzt werden. Außerschulische Medienpartner in den jeweiligen Schulamtsbereichen bringen ihre Fachwissen bzw. ihre Kompetenzen als gleichberechtigte Partner sowohl in Form von Fortbildungen, als auch im Rahmen von Ganztagsschulangeboten, Wahl- und Fachunterricht der jeweiligen Schulen ein.
Im Verlauf der drei Schuljahre wird eine Vielzahl an Medienprojekten sowie Unterrichts- bzw. Lernkonzepte erprobt und verstetigt. Das gesamte Material bzw. alle Ergebnisse werden in Form von Handreichungen, auf einer Datenbank bzw. auf Datenträgern aufbereitet, so dass eine Nachnutzbarkeit und somit eine Nachhaltigkeit für andere Schulen des Landes gewährleistet wird. Die Website zum Schulversuch ist unter der URL: www.medienundschule.inmv.de zu finden und wird in Zusammenarbeit mit dem Landesjugendring M-V bearbeitet.
Der Schulversuch wird über die gesamte Laufzeit wissenschaftlich begleitet.


LAG – Landesarbeitsgemeinschaft Medien M-V e.V.

Die LAG Medien e.V. M-V versteht sich als Fachverband für Medienbildung
und -kultur in Mecklenburg-Vorpommern.
Der Verein geht davon aus, dass Medienbildung in der Informations- und Kommunikationsgesellschaft auch in Mecklenburg-Vorpommern Herausforderung für eine zukunftorientierte Politik ist, die integratives Handeln zwischen den Bereichen Bildung, Kultur, Wissenschaft, Jugend und Wirtschaft erfordert.
Der Verein vertritt mit seinen satzungsmäßigen Zielen die Interessen von Akteuren verschiedener Bereiche der Medienbildung, Medienpädagogik, Medienproduktion, der Medienforschung und -wissenschaft in Mecklenburg-Vorpommern.
Hauptziele:
* Einflussnahme auf den medienpolitischen Diskurs zur Medienbildung, -kultur
und -politik im Land M-V
* Erarbeitung von strategischen Leitlinien für ein Ressort übergreifendes Medienkonzept in M-V
* Unterstützung von Projekten der Medienkultur und Medienbildung in M-V
* Wahrnehmung der Aufgaben eines Regionalverbandes der bundesweiten Vereinigung der "Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikation e.V."
* Herstellen eines Diskursforums für Akteure in den Bereichen Medienbildung
und -kultur
* Aufbau und Koordination von Netzwerken u.a. "Schule und Medien"
* Aufbau eines Informationssystems zu Fachinformationen für den Medienbereich
* Sichtung von bundes- und europaweiten Angeboten, Informationen, Fachtagungen, Vorbereitung und Mitwirkung bei Fachtagungen

http://medienundschule.inmv.de/