AG 1

Aus- und Weiterbildung von Multiplikatoren und Lehrern

Moderation: Elke Helma Rothämel, Ute Parthum

Die Arbeitsgruppe setzte sich zusammen aus Lehrer/innen und außerschulisch Tätigen im Bereich Filmbildung. Erklärtes Ziel war, Modelle für die Aus- und Weiterbildung von Lehrer/innen und Multiplikatoren/innen zu entwickeln.

Nach einer Vorstellungsrunde wurde eine Bestandsaufnahme gemacht und der Fehlbedarf im Bereich der Filmbildung formuliert. Dies fand in Kleingruppen der unterschiedlichen Berufsfelder statt.

Deutlich wurden die unterschiedlichen Sichtweisen der Teilnehmer. So bemängelten die Lehrer unter anderem die technische Ausstattung der Schulen und fehlende Informationen und Fortbildungen. Die außerschulisch Tätigen hingegen vermissten unter anderem Konzepte schulischer Filmbildung und eine aktive Kontaktaufnahme von Seiten der Schulen.

Jedoch zeigte sich auch, dass ein gemeinsames Ziel in einer Vernetzung der Beteiligten besteht, um besser miteinander zu kommunizieren und die Schule als Lernort optimal nutzen zu können. Es gab anregende Gespräche unter- und viel Verständnis füreinander.

Nach einer Präsentation dieser Ergebnisse im Plenum wurden in gemischten Gruppen Konzepte und Visionen einer praktischen Filmbildung zu den vier zentralen Schwerpunkte Vernetzung der Beteiligten, Rahmenbedingungen eines Filmbildungs- und Beratungskonzeptes, Unterrichtsmodule und Ziele von Filmbildung erarbeitet.

Am Ende konnten handfeste Ergebnisse präsentiert werden, die unter anderem ein Konzept von Medienpädagogen in Schulen beinhalteten.